GHOST STORY #4
Cowboy and His Harmonica
April 17, 1999, was a tragic day for one man in Bonita Springs.  On that day, in the woods at the end of Dellwood Lane, near Bonita Beach Road and I-75, a homeless man nicknamed "Bubba" viciously murdered a drinking buddy nicknamed "Cowboy," by crushing his head with a concrete building block and stabbing him several times with a screwdriver after an argument over a few bottles of beer.  (He later confessed to the crime, as well as other murders in other states, and is now serving time in prison.)

Before he died, Cowboy had often played his harmonica in the woods, and today, when the wind comes from the east, some of the folks living on Dellwood Lane occasionally report hearing a wailing sound that just might be a harmonica carried on the wind.  Could it be that Cowboy's ghost is still wandering those forlorn woods?  You be the judge.  Go down there some night around midnight or later, if you dare, and see what you can hear on the wind.

If you believe in that sort of thing, you might be interested to know that the woods where Cowboy died are now being bulldozed away to make room for a new development.  But we wonder if the sounds of Cowboy's harmonica will still be heard when the woods are gone and new houses stand on the murder site.

And if you'd like to buy the house that's being built on the exact site of Cowboy's death on that fateful April day, email us and we'll give you the address and the name of the development.  (And we won't even ask the developer for a commission!)


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
GEISTERGESCHICHTE #4
Cowboy und seine Harmonika
17 April 1999 war ein tragischer Tag für einen Mann in Bonita Springs.   An diesem Tag im Wald am Ende Dellwood Lane, nahe Bonita Beach Road und I-75, ein obdachlos Mann mit dem Spitznamen "Bubba" hat einen Trinkend-Kamerad mit dem Spitznamen "Cowboy" bösartig ermordete nach einem Streit wegen ein paar Flaschen Bier.  Bubba hat mit einem schweren Stein den Kopf Cowboys zerquetscht und hat ihn mehrmals mit einem Schraubenzieher in den Oberkörper gestochen.  (Er bekannte sich später zum Verbrechen, sowie andere Morde in anderen Staaten und sitzt jetzt im Gefängnis.)

Bevor er starb, hatte der Cowboy häufig seine Mundharmonika im Wald gespielt, und heute, wenn der Wind vom Osten kommt, berichten einige der Völker die an Dellwood Lane wohnen, dass sie einen jammernden Ton hören, der von einer Harmonika sein könnte und vom Wind getragen wird.   Könnte es sein, daß der Geist von Cowboy noch durch diesen Wald wandert?   Sie sind der Richter.   Gehen Sie manchmal um Mitternacht oder später in diesem Wald, wenn Sie sich getrauen, vielleicht hören Sie auch etwas.

Wenn Sie daran glauben, dann interessiert es Sie vielleicht zu erfahren, daß der Wald wo Cowboy ermordet wurde, jetzt zu einem Wohngebiet gemacht wird.  Wir sind neugerig, ob die Töne von Cowboy's Harmonika auch noch gehört werden, wenn der Wald weg ist und dort neue Häuser stehen. 

Wenn Sie das Haus kaufen wollen, das an derselber Stelle steht, wo Cowboy an jenen schicksalhaften Tag in April ermordet wurde, emailen Sie uns, wir geben Ihnen die Adresse des Haus und den Namen der Baufirma (und wir werden den Bauherren um keine Kommission bitten!).

FD